TIERethik - Zeitschrift zur Mensch-Tier-Beziehung

Zusammenfassung

Tierschutz und EU-Agrarpolitik: Widerspruch oder Synergie?
Jens-Eberhard Jahn


Zusammenfassung


Seit einigen Jahren wird intensiv über die EU-Agrarpolitik 2014-2020 debattiert. Ebenso findet die Tierschutzpolitik immer breiteres Interesse. Die beiden Debatten gehören zusammen. Unzureichender Tierschutz in der Landwirtschaft ist heutzutage meist Folge ökonomischen Drucks durch die Weltmarktorientierung des europäischen Agrarsektors. Steigende Standards bei der Fleischproduktion durch politische Vorgaben führen dazu, dass die europäische Fleischwirtschaft am Weltmarkt nicht mehr konkurrenzfähig ist. Da bei Überproduktion und gleichzeitig sinkender Bevölkerung in Europa der Export für die Branche von äußerster Bedeutung ist, wehrt sie sich vehement gegen höhere Tierschutz- und Umweltstandards. Tierschutzpolitik muss weit über (berechtigte) karitative Anliegen hinausgehen und im Kontext von Agrar- und Welthandelspolitik erfolgen. Das Eine hängt nicht nur mit dem Anderen zusammen, diese Aspekte bedingen einander.

 

Schlüsselwörter: Europäische Agrarpolitik (GAP), Deutsches Tierschutzrecht,

Tierschutzpolitik