TIERethik - Zeitschrift zur Mensch-Tier-Beziehung

Autorenhinweise

Absichten und Ziele von TIERethik sind im Impressum erläutert. Bitte denken Sie daran, das Fachartikel auch für nicht im betreffenden Spezialfach ausgebildete Personen verständlich sein sollen. Die Tierschutzrelevanz soll aus dem Artikel klar hervorgehen.

Schicken Sie Ihr Manuskript per E-Mail an mayr@tierethik.net. Alle Texte sollten ohne Formatvorlagen oder Formatierungsbefehle und ohne Trennautomatik abgespeichert werden.

Gliederung von Hauptartikeln:
  • Titel, wenn möglich nicht länger als 12 Wörter
  • Autorinnen/Autoren (Vornamen bitte ausschreiben)
  • Zusammenfassung (maximal 150 Wörter), 3-5 Schlüsselwörter
  • Englisches Summary, 3-5 Keywords
  • Einleitung und Fragestellung
  • Diskussion
  • Literaturverzeichnis (s. Beispiele)
  • Hinweise auf Fördermittel / Danksagungen
  • Korrespondenzadresse


Abkürzungen bitte bei der ersten Verwendung erklären.  

Literaturangaben im Text, Beispiele:
Literaturangaben sollen im Text (nicht als Fußnote) mit den Namen der Autor/inn/en, dem Veröffentlichungsjahr und ggf. der Seitenzahl gekennzeichnet werden.


Direktes Zitat:

Bsp: (Wolf, 2012, 27)


Indirektes Zitat:

Bsp: (vgl. Schmidt, 2013)


Bei mehr als zwei AutorInnen: ErstautorIn mit dem Zusatz „et al.“ angeben. Veröffentlichungen derselben AutorInnen in einem Jahr sollen durch a, b, c unterschieden werden.

Literaturverzeichnis, Beispiele:

Monographien:
Name des Autors bzw. der Autorin, Initiale(n) des Vornamens (Erscheinungsjahr in Klammern). Vollständiger Titel kursiv gesetzt. Erscheinungsort: Verlag.

Bsp: Rippe, K. P. (2009). Ethik im außerhumanen Bereich. Paderborn: mentis.

Sammelbände:
Name des/der Herausgeber/s, Initiale(n) des/der Vornamen/s (Hrsg.) (Jahreszahl in Klammern). Titel des Bandes kursiv gesetzt. Erscheinungsort: Verlag.

Bsp: Wolf, U. (Hrsg.) (2008). Texte zur Tierethik. Stuttgart: Reclam.

Artikel aus Sammelbänden:
Name des/der Autor/en, Initialen des/der Vornamen (Erscheinungsjahr in Klammern). In ausgeschriebene Vorname/n und Name/n der Herausgeber (Hrsg.). Nach Komma Titel des Buches kursiv geschrieben, dann in Klammer Seitenzahl des Artikels. Erscheinungsort: Verlag.

Bsp. Pfordten, D. von der (2003). Tierwürde nach Analogie der Menschenwürde? In Andreas Brenner (Hrg.), Tiere beschreiben (105-123). Erlangen: Fischer.

Zeitschriftenartikel:
Name des Autors, Initiale(n) des Vornamens (Erscheinungsjahr des Artikels in Klammern). Vollständiger Titel des Beitrags. Ausgeschriebener Name der Zeitschrift sowie Jahrgang und Heftnummer (H) kursiv gesetzt, dann nach einem Komma die Seitenzahlen (erste und letzte Seite).

Bsp. Krones, T. (2009). Empirische Methodologien und Methoden der angewandten und empirischen Ethik.

Ethik in der Medizin, Organ der Akademie für Ethik in der Medizin 21, H 3, 247-258.

Tabellen und Abbildungen:
Tabellen  und Abbildungen müssen dem Text getrennt beigefügt und mit dem Namen der Erstautorin / des Erstautors sowie der Tabellen-/ Abbildungsnummer versehen werden. Tabellen müssen mit einer Überschrift, Abbildungen mit einer Legende versehen sein. Tabellen und Abbildungen müssen für sich verständlich sein. Im Text muss auf die Tabellen oder Abbildungen verwiesen werden (Tab. 1, Abb. 1). Die Platzierung  kann in Doppelklammern angezeigt werden, z.B.: ((hier Tabelle 1 einfügen)). Tabellen bitte mit Tabulatoren, nicht mit der Leertaste setzen. Abbildungen werden zusätzlich zur Datei auf CD als offsetfähige schwarz/weiss-Vorlagen erbeten. Die Beschriftungen in Helvetica/Arial sollten auch bei Verkleinerung noch gut lesbar sein. Wegen der Dateiformate von Abbildungen bitten wir um Rücksprache mit der Redaktion. Bei der Verwendung von Abbildungen anderer Autor/inn/en muss eine Abdruckgenehmigung vorliegen. Der Satzspiegel von TIERethik weist folgendes Format auf: 11,5 cm Breite und 17,2 cm Höhe. Dies ist die maximale Bild- und Tabellengrösse.

Sonderzeichen:
Sollten Sie ein Sonderzeichen mit der Tastatur nicht darstellen können, fügen Sie bitte eine Erklärung in Doppelklammern und eine Liste aller Sonderzeichen hinzu, z.B.: ((sigma)).

Rückfragen:
Für alle Rückfragen die Manuskriptgestaltung betreffend ist die Redaktion zuständig. Inhaltliche Fragen sind mit der betreuenden Redakteurin / dem betreuenden Redakteur zu besprechen.